Seite (1)              >> Nächste Seite (2)                >> Letzte Seite (6)     

Pardubice 2018 – Alle Jahre wieder

- 05.08.2018 -   aktualisiert, Schlusswort

Nach einem Jahr Pause, kurz vor der Sommerpause, wagten sich eine Mutti, sechs Talente und zwei Nicht-Talente zum traditionellen Czech Open in Pardubice; namentlich die Schachspieler erwähnt: Martin Killmann, Dennis Adelhütte, Dominik Bachhuber, Neu-Ente Kristin Braun, Chefchen Peter Lingl, Philipp Junk, Dustin Bachstein (SC Erlangen) und Nico Meyer (SC Bechhofen). Neu dabei waren Peter und Martin – die sich von der Atmosphäre minimalst beeindruckt zeigten.


weiterlesen...

Eine Sekunde, ein halber Punkt, ein Aussetzer – Aufstieg knapp verpasst!

- 26.07.2018 -

Irgendwie haben wir es diese Saison ja mit den zweiten Plätzen. Doof nur, dass diese auf Bezirksebene nicht zum Aufstieg reichen – jedenfalls nicht von der Bezirksliga 2 in die Bezirksliga 1. Am Ende scheiterten wir im Schnellschach nur an einem halben Brettpunkt – und dass uns dieser halbe Punkt fehlte, verlief auf maximal kuriose Art und Weise.


weiterlesen...

Talente holen 1x Bronze, 4x Silber und 3x Gold

- 20.07.2018 -   Abschlussbericht

Gerade einmal drei Jahre lagen bis zum Beginn der Saison 2017/2018 hinter uns, rund 50 Mitglieder zählte die Statistikabteilung. Veranstaltungen wie das Sommerfest oder die Weihnachtsfeier lockten stets 25-30 Talente an die Tische, auch der Vereinsabend ist in unserem vierten Jahr gut besucht. Zudem wollten wir die Erfolge aus den vergangenen Spielzeiten, rund um den ein oder anderen Aufstieg, natürlich unbedingt bestätigen - und gegebenenfalls ausbauen.

weiterlesen...

VM Nürnberg Süd – Dennis holt Platz 3

- 20.07.2018 -

In einem Anfall von Motivation meldete sich Dennis Adelhütte zur Vereinsmeisterschaft des SW Nürnberg Süd an. Mal eben glatt auf 10 unter 10 Teilnehmern gesetzt, war er der klare Außenseiter. Damit räumte er aber ganz schnell auf, als er in den ersten vier Runden zwei „Fast-2100er“ umhaute und zwei 2100ern ein Remis abknöpfte. Eine Niederlage in Runde 5 glich er mit einem Sieg gegen einen Fast-2200er wieder aus und auf einmal war von Turniersieg die Rede. 


Tatsächlich hatte Dennis vor der letzten Runde auch 5,5/8 auf dem Konto und wäre mit einem Sieg Erster geworden. In der letzten Runde rächte sich dann aber das doch zum Teil glückliche Agieren und nach über 5 Stunden musste sich Dennis geschlagen geben und holte einen starken dritten Platz.'


>> Turnierseite von SW Nürnberg Süd              >> DWZ-Auswertung

Ein kleiner Stadtmeister mit eingebautem V8-Motor

- 06.07.2018 -

Am vergangenen Sonntag stand für unsere jugendlich dynamische V-Connection die Teilnahme an den Nürnberger Stadtmeisterschaften auf dem Plan. Sieben Runden Schnellschach galt es dabei zu absolvieren und für eines unserer kleinen Talente gab es an diesem Tag allen Grund zu feiern.

weiterlesen...

Aufstieg Teil 4? Doppelsieg beim Schnellschach-Auftakt

- 02.07.2018 - 

Ein Jahr ist es her, als wir am 07.07. stolz den ersten Platz in der Bezirksliga 3b und den zweiten Platz in der Bezirksliga 3a verkünden konnten – und das bei unserer Schnellschachmannschaftspremiere. Dieses Jahr konnten wir wegen der Kollision mit der Vereinsmeisterschaft leider nur eine Mannschaft stellen – welche wir in der Bezirksliga 2 antreten ließen. Auch wenn uns ein wenig mulmig zumute war, ob wir das gebacken kriegen könnten – zwei Siege aus zwei Kämpfen sprechen eine klare Sprache:
  Ja, können wir!

 

Damit geht es in zwei Wochen als einzige Mannschaft mit einer weißen Weste in die verbleibenden 4 Runden. 

Martin Killmann ist Vereinsmeister! 

- 29.06.2018 - 

Was eigentlich schon länger klar war, ist nun auch in Stein gemeiselt: Wie schon bei der Premiere vor zwei Jahren sicherte sich Martin Killmann den Vereinsmeistertitel über die Langdistanz! Am Ende setzte er sich dabei recht deutlich gegen die Konkurrenz durch...

Auch in den anderen Gruppen wurde mit harten Bandagen gekämpft, auch hier setzten sich schließlich die Favoriten durch. 


Zu einem kurzen Fazit gelangt ihr hier, die Ergebnisse der einzelnen Gruppen findet ihr im Folgenden:

Gruppe A
Gruppe B
Gruppe C

Halbzeit beim Blitz- und Schnellschach

- 18.06.2018 -

Halbzeit bei der Schnellschach-VM. Halbzeit bei der Blitzolympiade. Nach den vergangenen beiden Wochenenden liegen exakt 50% der beiden Wettbewerbe hinter uns: Auf dem Siegertreppchen gab es dabei etwas Abwechslung und dennoch viele vertraute Gesichter... 


>> Schnellschach (09.06.2018)

>> Blitzolympiade   mit   Kurzbericht (16.06.2018)

Das 29. Seebach-Open mit Familie Denninger

- 10.06.2018 -  
 

Pünktlich zu Fronleichnam fand das Seebach-Open statt, nun in der 29. Ausgabe. Das Denninger-Dreier-Gespann David, Tanja und Lovis nahm dabei für uns teil. 

 

Nach Turnierende liegen alle drei einigermaßen im Soll - David holte trotz schlechtem Start 4 aus 7, Lovis 2 aus 7 und Tanja ergatterte zwei Remisen und somit einen Punkt.

 

Hier geht es zu den Einzelergebnissen.

Schlussspurt Vereinsmeisterschaft

- 29.05.2018 -

Wie die Zeit doch verfliegt... Die dritte Ausgabe unserer Vereinsmeisterschaft biegt auf der Zielgeraden ein, vor allem in der A-Gruppe versprechen die letzten Wochen große Spannung. Es sind noch einige Partien zu absolvieren, haltet euch also ran - bis zum 29.06. ist noch Zeit. 


Zum Zwischenstand einmal hier entlang, die einzelnen Gruppen findet ihr wiefolgt:

Gruppe A                       
Gruppe B
Gruppe C 

Die Zweiten werden die Vierten sein: Leutasch 2018

- 27.05.2018 -

 

Zwei Mannschaften voller Talente (plus 2 Gäste) machten sich am Pfingstwochenende auf den Weg nach Österreich, um dort ein Schnellschachturnier zu spielen. Neben dem Schach und dem spannenden Duell "1. gegen 2. Mannschaft" galt es aber auch noch zu wandern und die heimische Küche zu genießen. Wie das genau abgelaufen ist, könnt ihr hier nachlesen.

Premiere: Domi und Dennis beim 1. Bamberger Himmelfahrtsopen!

-18.05.2018 - 

 

Das neueste Turnier - und damit gleich mal die volle Action! Beim Bamberg-Open treten Dennis Adelhütte und Dominik Bachhuber im A-Open an - beide in der 2. Hälfte eher als Außenseiter.

 

Seltsames Schach wurde da noch gespielt - Dennis holte am Ende starke 4,5/7, wobei die Partien mindestens "seltsam" waren. Domi blieb ungefähr in der nominellen Erwartung und macht mit 2,5/7 ein kleines DWZ- und ELO-Minus.

 

Hier geht es zu einem Bericht.

Einmal Pokal to go, bitte! 

- 09.05.2018 - 

Unsere hartgesottene V-Connection machte sich nur wenige Tage nach dem
 Turnier in Postbauer-Heng auf den Weg nach Trappstadt. Wie sich unsere vier Youngsters dabei geschlagen haben, erfahrt ihr in unserem Reisebericht

Trotz Niederlage: Erste holt auch Silber!

- 07.05.2018 -

 

Die Zweite holte Silber, die Dritte holte Silber. Wie kann es die Erste da anders machen? Trotz einer 3,5:4,5-Niederlage gegen den klaren Aufsteiger SGem Fürth behielt man den zweiten Platz, da Heilsbronn nur ein 4:4 erzielte. Damit verabschieden wir uns mit 13:5 Mannschaftspunkten und 44 Brettpunkten aus dieser Saison - hochzufrieden mit dem Erzielten. Und die nächste Saison kann ruhig kommen - nach langer Pause... :-)

 

Hier geht es zum Bericht.

Das "V" steht für Gefahr 

- 03.05.2018 -

Zum 
23. Rapidturnier des SC Postbauer-Heng (216 Teilnehmer!) reisten wir mit 10 Jungs und Mädels - darunter mehrere Neulinge. Vor allem unsere V-Connection wusste zu überzeugen.

weiterlesen...

Per Schäfermatt zum Doppelaufstieg

- 03.05.2018 -

Nachdem unsere zweite und dritte Mannschaft am vorletzten Spieltag den Aufstieg so gut wie klargemacht hatten, duellierte man sich in der letzten Runde eigentlich nur noch um die goldene Ananas. Für unsere Dritte ging es nach Cadolzburg, unsere Zweite trat zuhause gegen die SG Anderssen/Nbg an. 


weiterlesen...

And then disaster struck - Erste verliert gegen Rothenburg mit 3,5:4,5!

- 29.04.2018 -

 

Das war ganz bitter - gegen die nominell schwächste Mannschaft der Liga legten wir uns ganz viele Eier selbst ins Nest und kamen so überhaupt nicht zurecht. Vielleicht war es doch der Gedanke an das Finale in der letzten Runde? 

Jedenfalls ging an dem Tag nichts uns es bleibt die bittere Erkenntnis - drei einzügige Einsteller sind drei zu viel, die Rothenburger gewannen das Match hochverdient. Und damit hieß es für uns "Aufstieg, byebye!"

 

Nun gilt es in der letzten Runde den zweiten Platz zu verteidigen - gegen den Ligariesen SG Fürth, welche bereits aufgestiegen sind. 

 

Zu einem Bericht geht es hier.

Seite (1)              >> Nächste Seite (2)                >> Letzte Seite (6)     

Herzlich willkommen auf

 der Homepage unseres 
 Schachvereins!

Druckfrisch aus der Presseabteilung:


Pardubice - Schlusswort
(05.08.2018)

Schnellschach-MM,
Entscheidung

(26.07.2018)

Abschlussbericht
2017/2018

(20.07.2018)

Schnellübersicht:
 

 Trainingszeiten 

 

Vereinsheim, DWZ

Tägliche Schachaufgaben:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Scjaeklechemie